• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€
Tipp der Redaktion

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

West Cork Irish Stout Cask Finish

West Cork beweist: Irisches Stout und Whiskey passen zusammen. Das Bierfinish sorgt für den einmaligen Geschmack. Jetzt bestellen.
21,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

31.29 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 40,0% | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - West Cork Irish Stout Cask Finish

Aroma: Süße Vanille und frisches Obst, vielleicht die ein oder andere Grapefruit? Doch jetzt taucht mehr Schokolade, Malz und eine deutliche Eichenholznote auf. Das ist wohl der Stout-Einfluss - schön würzig.

Geschmack: Vanillepudding mit Birnen, blumige Noten - etwas Hopfen - und eine Spur Zartbitterschokolade. Wirkt sehr voluminös.

Nachklang: Wieder vertraut, und doch anders. Gewürze und Schokolade und Kaffeeröstnoten dominieren den recht kurzen Nachhall.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Finish in Black's Stout Beer Casks: Besonders exklusiv ist diese Abfüllung durch die ungewöhnliche Reife in ehemaligen Bierfässern. Bierliebhaber aufgepasst!
  • First Fill Bourbon Barrels: Die gute Qualität der Bourbonfässer schlägt sich in besonders cremigen Vanillenoten nieder.
  • Natürlich schön: Hier wurde nicht kosmetisch aufgehübscht. Der goldgelbe Fabton kommt rein über die Fassreifung zustande.
  • West Cork Irish Stout Cask Finish Beschreibung

    West Cork hat sich mit der Brauerei Blacks in Kinsale zusammengetan für diese malzig-hopfige Kollaboration. Der leichte Irish Whiskey reifte zuerst ganz klassisch in intensiven First Fill Bourbon Barrels. Das sorgt hier für cremige Vanillenoten, ein sahniges Mundgefühl und frische Obstnoten. Doch das Highlight ist das Finish in den Bierfässern der Black's Brauerei. Das Stout Bier von Black's ist hopfenlastig und leicht und hat trotzdem typische Stout-Röstnoten wie Zartbitterschokolade und Kaffee. All das geben die Fässer auch an den Whiskey ab. Sie geben dem vanilleleichten Whiskey dunklere Noten. Doch nicht nur im Geschmack ist der Whiskey dem Bier ähnlich. Auch das Design ist eine Symbiose von West Cork und Black's. Wie wir es von den West Cork Labeln gewohnt sind, ist der untere Teil der ikonischen Westküste der grünen Insel nachempfunden. Doch die Flasche ist nicht durchsichtig, sondern so dunkel wie die Black's Bierflaschen und hat die gleichen roten Elemente wie die Stout Flaschen. Wir lieben solche kleinen Details. Dieser Whiskey ist nicht nur etwas für Bierliebhaber, sondern auch ein schöner Alltags-Dram, der spannende Schoko- und Malznoten liefert ohne übermäßig kompliziert zu sein. Der richtige Tropfen, um auf der Terasse dem Sonnenuntergang zuzuprosten.

    West Cork beweist: Irisches Stout und Whiskey passen zusammen. Das Bierfinish sorgt für den einmaligen Geschmack. Jetzt bestellen.

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Irland
    Brennerei/Marke West Cork
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer West Cork Distillers, Market Street, Skibbereen, Co. Cork, Ireland
    Produkt Kategorie Whiskey
    Typ Blended
    Allergene Keine
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Alkoholgehalt 40,0%
    Fasstyp Ex-Bourbon, Bier Finish

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    West Cork (Irland)

    Die West Cork Distillery (WCD) gehört zu jener aufstrebenden Gruppe Irischer Brennereien die nach der Jahrtausendwende realisiert wurden. 

    Die Brennerei stellt Irish Whiskey (Blended, Pot Still und Single Malt), Poitin (Potcheen - ein irischer Gerstenschnaps) sowie Wodka und Gin her.

    Die Gerste für den eigenen Malt Whiskey wird selbst gemälzt. Selbst in Schottland heute eine Seltenheit. Die West Cork Distillery legt auch sonst besonderen Wert auf die Qualität der Zutaten. Die Brennerei verwendet nur Quellwasser und es werden nur Gerste und Weizen verarbeitet.

    » Mehr West Cork Whiskey

    Bildnachweis: West Cork Distillery

    Die Region ⇑ nach oben

    Irischer Whiskey

    Die Iren rühmen sich damit den Whisk(e)y erfunden zu haben und tatsächlich dürfte es schwer fallen Ihnen das Gegenteil zu beweisen, gibt es einfach keine gesicherten Quellen zu dieser Frage. Was auf jedenfall sicher ist: Irish Whiskey ist großartig und hat wie der schottische Whisky seine eigenen Anhänger. Im Gegensatz zum Scotch Whisky, schreibt sich Irisher Whiskey mit e nach dem k. Ursprünglich hieß der Whiskey jedoch „Uisce Bheatha“, also „Wasser des Lebens“. Das Wort „uisce“ (Wasser) sieht man Irland deswegen auch häufig auf Kanaldeckeln.

    Aus historischen Gründen ist es auf Irland zu einer enormen Konzentration der Brennereien gekommen. Erst in den letzten Jahren setzte eine Renaissance und der damit einhergehende Bau zahlreicher neuer Irischer Brennereien ein. Zu den bekanntesten irischen Whiskymarken gehören Jameson, Bushmilles  oder auch Tullamore Dew. Vor allem die junge West Cork Brennerei konnte in den letzten Jahren für viel Furore sorgen.

    Irischer Whiskey wird in der Regel dreifach gebrannt, also einmal mehr als die meisten schottischen Whiskys. Außerdem sind irische Whiskeys in vielen Fällen weniger rauchig, da beim Trocknen des Getreides, der Rauch des Feuers nicht mit dem Getreide in Berührung kommt. Die meisten Irish Whiskeys sind Blends. In letzter Zeit kommen jedoch auch vermehrt Single Malts auf den Markt. Beispielsweise der tolle Connemara Single Malt - der getorft und nur zweimal destilliert ist - ein Beweis dafür das jede Regel Ihre Ausnahme braucht.

    » Mehr zu Irish Whiskey