• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Ben Nevis 10 Jahre

Ein hochkarätiger Single Malt vom höchsten Berg Schottlands! Greifen Sie zu einem günstigen und doch qualitativ hochwertigem Single Malt.
44,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

64.14 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 46,0% | Nicht kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Ben Nevis 10 Jahre

Aroma: Nussig und ölig, feine Fruchtnoten in Richtung Mandarine im Hintergrund mit einer dunklen Weinnote.

Geschmack: Sehr abwechslungsreich mit vollmundigem Karamell, bittersüßer Orangenmarmelade, feinen Zitrusnoten und kräftiger Eiche.

Nachklang: Lang und leicht würzig.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 10 Jahre alt: Der Single Malt kommt mit einer soliden Reifezeit ins Glas und dank den Sherryfässern ist er angenehm vielseitig.
  • Klassisches Rezept: Aus Bourbon und Sherryfässern, ist dieser Whisky mild und ausgewogen mit Vanille-, Frucht- und Eichennoten.
  • Ehemalige Sherryfässer: Der vermutlich nicht unwesentliche Anteil an Sherryfässern sorgt für das nussige Aroma und die vollen Weinnoten dieses Whiskys.
  • Ben Nevis unser Geheimtipp: Die Brennerei vom höchsten Berge Schottlands hat ein spannendes Portfolio ohne den preistreibenden Ruf anderer Brennereien.
  • Preis-Leistungs-Tipp: Sie erhalten einen abwechlsungsreichen Single Malt mit ehrlicher Altersangabe zu einem wirklich fairen Preis. Ein Schnäppchen!
  • Ben Nevis 10 Jahre Verkostungsvideo

    Ben Nevis 10 Jahre Beschreibung

    Der Ben Nevis 10 Jahre ist ein Single Malt Scotch Whisky, benannt nach dem höchsten Berg Schottlands und der gleichnamigen Whisky Brennerei an seinem Fuße. Der Ben Nevis 10 Jahre ist ein äußerst voller und komplexer Highland Whisky der mit seiner süffigen Art seiner Whisky Region alle Ehre macht. Lange Zeit wurde Ben Nevis unter Whisky Experten als Geheimtipp gehandelt. Zwei Wash Stills und zwei Spirit Stills erzeugen alljährlich etwa zwei Millionen Liter Whisky. Dieser zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Qualität und Vielschichtigkeit aus. Der Ben Nevis 10 Jahre ist der größte Verkaufsschlager der Destillerie und wurde in den vergangenen 15 Jahren auf internationalen Ausstellungen mit Goldmedaillen und Auszeichnungen förmlich überschüttet. Der Highland Malt wird mit kräftigen 46 % vol. abgefüllt, was seinem Genießer die Wahl offen lässt, ein paar Tropfen stilles Wasser hinzuzugeben, um weitere Aromen aufzuschlüsseln. Eine spannende Eigenschaft hochwertiger Scotch Whiskys! Seine vielschichtigen Aromen verdankt der Ben Nevis einerseits seines Highland Grundcharakters und andererseits der Reifung in Ex-Bourbonfässern und spanischen Ex-Sherryfässern. Auch wurde der Ben Nevis 10 Jahre keiner Kühlfilterung unterzogen, damit er sein volles Highland Potential entfalten kann. Bei Zugabe von Wasser kann der Whisky also leicht eintrüben, was aber völlig natürlich ist.

    Serge Valentin hat den Ben Nevis 10 Jahre 2018 zum besten Whisky im Monat Januar gewählt.

    Trotz berühmtem Ort, ein Underdog Whisky.

    Schon 1825, nur zwei Jahre nach dem Excise Act der britischen Regierung, der die Einrichtung von Whisky-Destillerien in Schottland erstmals realistisch machte, gründete der als „Long John“ bekannte John MacDonald, ein Abkömmling der früheren Herrscher von Argyll, die Ben Nevis Destillerie. Fort William ist nicht nur wegen des höchsten Bergs Schottlands, dem Ben Nevis, eine vielbesuchte Stadt. Die Stadt war früher auch das offizielle Ende des vielbewanderten West Highland Ways. Auf dem West Highland Way von Milngavie nahe Glasgow nach Fort William kommt man auch an der Glengoyne Distillery vorbei. Das nahegelegene legendäre Tal Glen Coe und das, aus den Harry Potter Filmen bekannte, Glenfinnan Viadukt werden zur Poplularität von Fort William beitragen. 

    Die Brennerei zählt heute auch zu den touristischen Höhepunkten der Gegend, wenngleich sie optisch nicht ganz an die Qualität ihres Whiskys heranreicht. Ben Nevis gehört dem japanischen Konzern Nikka der sich durch eine Vielzahl von hochkarätigen japanischen Whiskys hervorgehoben hat. Heute werden in Fort William, am Fuße des mit 1344 m Höhe höchsten schottischen Berges, Ben Nevis, Highland Whiskys der Extraklasse produziert, wozu Wasser aus der nahen Allt a'Mhuilinn Burn geschöpft wird. Dieses Quellwasser vom Ben Nevis hat einen ziemlich hohen Torfgehalt, was den Whiskys der Brennerei eine besondere Note verleiht. Dies macht den Whisky aber nicht rauchig, da diese Aromen nur über das Darren in den Whisky übertragen werden. 

    Ein hochkarätiger Single Malt vom höchsten Berg Schottlands! Greifen Sie zu einem günstigen und doch qualitativ hochwertigem Single Malt.

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Highlands
    Brennerei/Marke Ben Nevis
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer Ben Nevis Distillery Ltd. Lochy Bridge Fort William PH33 6TJ/GB
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Wenig rauchig
    Allergene Keine
    Farbstoff Mit Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 46,0%
    Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry
    Alter 10 Jahre

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Ben Nevis (Highlands, westlich)

    Unter dem Namen Ben Nevis gibt es sowohl einen klassischen Malt, aber auch einen Blend.

    Die Destillerie wurde 1825 erbaut und gehört mittlerweile zum japanischen Konzern Nikka. Ihren Name erhält die Brennerei vom gleichnamigen höchsten Berg Schottlands, den Ben Nevis mit 1344m Höhe.

    Hausstill: Duftend, sehr fruchtig und robust, ölig mit einem Hauch von Rauch. Ideal zu einem guten Buch.

    » Mehr zu Ben Nevis

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Highlands

    Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

    Die westlichen Highlands:

    Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als die leichteren unter den Highland Whiskys und weisen oftmals eine leicht süßliche Note auf.

    » Mehr zu Highland Whisky