• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Glenallachie 1975/2018 43 Jahre (The Single Malts of Scotland Directors Special)

Ein unabhängig abgefüllter Glenallachie, der lange 43 Jahre in einem Sherryfass reifen konnte. Intensive Sherrynoten und starke 50,4% Fassstärke erwarten Sie!
1.590,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

2271.43 €/Liter

Geringer Bestand.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 50,4% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Glenallachie 1975/2018 43 Jahre (The Single Malts of Scotland Directors Special) Beschreibung

Glenallachie 1975/2018 43 Jahre (The Single Malts of Scotland Directors Special) ist ein Single Malt Whisky aus Schottland, aus der Region Speyside. Dieser GlenAllachie Whisky wurde mit 50,4% Vol. abgefüllt. Die Reifezeit betrug 43 Jahre. Der Single Malt Whisky ist Nicht kühlgefiltert. Der Glenallachie 1975/2018 43 Jahre (The Single Malts of Scotland Directors Special) ist Nicht rauchig. Von dieser Abfüllung wurden nur 313 Flaschen abgefüllt.

Ein unabhängig abgefüllter Glenallachie, der lange 43 Jahre in einem Sherryfass reifen konnte. Intensive Sherrynoten und starke 50,4% Fassstärke erwarten Sie!

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Speyside
Brennerei/Marke GlenAllachie
Abfüller The Single Malts of Scotland
Inverkehrbringer Elixir Distillers. Elixir House, Whitby Avenue, Park Royal, London, NW10 7SF, UK.
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 50,4%
Fasstyp Sherry
Alter 43 Jahre
Jahrgang 1975
Destillationsdatum 1975
Abfülldatum 2018
Anzahl Flaschen 313

Die Brennerei ⇑ nach oben

GlenAllachie (Speyside)

Seit der Übernahme von Glenallachie durch Whisky-Unternehmer Billy Walker 2017 geht es mit der Speyside Brennerei steil bergauf. Billy Walker hatte die Brennereien GlendronachBenriach und Glenglassaugh 2016 erfolgreich an Brown Forman verkauft. Der Stil von Glenallachie, die zuvor fast ausschließlich für Blends produzierte, wurde mit der Übernahme durch Walker deutlich auf starke Sherryfassreifung ausgerichtet.

Erst 1967 wurde die Brennerei von der Mackinlay McPherson Ltd. gegründet. Mitte der achziger Jahre folgte der Verkauf an Invergordon Distillers, welche die Brennerei 1987 stilllegten. 1989 folgte die Übernahme durch Campbell Distillers (Pernod Ricard) welche die Produktion wieder aufnahmen und die Brennerei von zwei auf die heutigen vier Brennblasen aufrüsteten. 

» Mehr zu Glenallachie Whisky

Bildnachweis: GlenAllachie Distillery

Die Region ⇑ nach oben

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Speyside:

In dieser Region der schottischen Highlands, im Nord-Osten Schottlands, befinden sich fast die Hälfte der über 120 produzierenden Whisky-Destillerien. So wird in der Speyside ein Großteil des schottischen Single Malt Whiskys produziert. Die meisten Speyside-Whiskys sind sehr fruchtig bis blumig im Charakter und haben nur sehr selten rauchige Aromen. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel. Die Speyside wird auch „das goldene Dreieck“ der Whiskyindustrie genannt, da sich das Gebiet von Forres entlang der Küste bis etwa nach Cullen und hinunter nach Tomintoul erstreckt. 

» Mehr zu Speyside Whisky