• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Invergordon 1988/2020 - 32 Jahre Rare Auld Grain Cask No. 528137 (Duncan Taylor)

Ein besonders alter Grain aus der Invergordon Destillerie. Jetzt eine der 138 Flaschen sichern.
197,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

282.84 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 47,4% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Beschreibung

Dieser Invergordon ist ein Grain Whisky aus Schottland. Genauer gesagt kommt der Whisky aus den Highlands. Whiskys aus den Highlands gelten gemeinhin als würzig, schwer und komplex.

Zur Herstellung dieses Whiskys

Die Grundzutat dieses Grain Whiskys war Getreide. Der Invergordon ist nicht rauchig. Der Whisky wurde mit 47,4% Vol. abgefüllt. So kommen die Aromen erst richtig zur Geltung. Es wurde kein Zuckercouleur hinzugefügt. Der Farbton kam ganz natürlich zustande. Alle aromengebenden Öle und Ester sind noch erhalten, denn der Produzent verzichtete hier auf die Kältefiltration. Bei diesem Whisky handelt es sich um einen 1988er Vintage. Abgefüllt wurde er 2020. Die Reifezeit betrug von daher wahnsinnige 32 Jahre. Das fortgeschrittene Alter zeigt sich in einem äußerst komplexen Zusammenspiel aus einer Fülle an Aromen. Es ist der reinste Genuss diesen feinen Tropfen zu verkosten. Dabei kommt dieser Whisky nicht direkt von Invergordon selbst, sondern von Duncan Taylor. Entdecken Sie Duncan Taylors Interpretation eines guten Invergordon. Da es sich um ein Single Cask handelt, ist die Flaschenanzahl entsprechend limitiert. Von dieser Abfüllung gibt es gerade mal 138 Flaschen. Handeln Sie gleich, sonst ist der gute Tropfen am Ende noch weg. Überzeugen Sie sich selbst von der besonderen Qualität des Fasses mit der Nummer 528137.

So genießen Sie den Whisky richtig

Der wahre Wert des Whiskys zeigt sich wenn Sie ihn pur verkosten.

Ein besonders alter Grain aus der Invergordon Destillerie. Jetzt eine der 138 Flaschen sichern.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Highlands
Brennerei/Marke Invergordon
Abfüller Duncan Taylor
Serie The Octave
Inverkehrbringer Duncan Taylor Scotch Whisky Ltd, King St, Huntly AB54 8JU, Vereinigtes Königreich
Produkt Kategorie Whisky
Typ Grain
Rauch Nicht rauchig
Allergene Keine
Farbstoff Ohne Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 47,4%
Alter 32 Jahre
Jahrgang 1988
Fassnummer 528137
Destillationsdatum 02.1988
Abfülldatum 04.2020
Anzahl Flaschen 138

Brennerei

Invergordon (Highlands)

Die Invergordon Brennerei ist eine Grain Brennerei in den schottischen Highlands. Die Brennerei hat ein Produktionsvolumen von maximal 36 Mio. Liter Whisky, was fast das Dreifache des Ausstoßes der Glenfiddich Brennerei ist, welche die größte Malt Brennerei Schottlands darstellt. Die Invergordon Distillery gehört damit zu den größten Destillerien Schottands und ist die einzige Grain-Brennerei in den Highlands.

Unabhängiger Abfüller: Duncan Taylor

Duncan Taylor ist ein unabhängiger Abfüller von Scotch Whisky mit Sitz im Highland-Städtchen Huntly am Rande der Speyside. Duncan Taylor besitzt eine der größten privaten Fass-Sammlungen der Welt und hat einen festen Platz in der Landschaft unabhängiger Abfüller in Schottland. Besonders bekannt ist die Firma für ihren Black Bull Blended Scotch und die Octave Serie.

» Mehr zu Duncan Taylor

Region

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Die nördlichen Highlands:

In den nördlichen Highlands werden vorwiegend trockene Single Malt Whiskys hergestellt, die nicht selten ein deutliches Zitrusaroma und eine gewisse Würze mitbringen. Einige, besonders diejenigen in Küstennähe, präsentieren sich mit maritimen, leicht salzigem Charakter. Da in der Region aber weniger mit Torf gearbeitet wird, sind die Whiskys aus der Region meist nur wenig bis gar nicht rauchig. 

Die östlichen Highlands:

Die Whiskys dieser Region sind oft schwer und nussig und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherryfässern gereiften Whiskys.

Die westlichen Highlands:

Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als vollmundig und weisen oftmals eine süßliche Note auf.

Die südlichen Highlands:

Die klassischen Whiskys der südlichen Highlands, wie Glengoyne und Deanston, sind vollmundig und cremig. Von sahnigen Aromen bis vielfältigen Nuss-Noten ist hier alles dabei. 

» Mehr zu Highland Whisky

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.