• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Linkwood 25 Jahre (G&M Distillery Label)

Ein komplexer, tiefer Single Malt, welchen Sie erforschen und genießen sollten.
157,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

225 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 43,0% | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes

Aroma: Frische mit Heunoten und einem klaren Hauch von gut geröstetem Malz. Einige kandierte Früchte leiten über aus den subtilen Sherryeinfluss. Eichenholz, Kräuter und frischer Rosmarin.

Geschmack: Lässt das Wasser im Munde zusammenlaufen mit seinem süßen und cremigen Auftakt. Ein zarter Hauch von Lagerfeuer weht über die roten Früchte mit Vanillesoße. Hinter allem liegt eine feine Prise weißen Pfeffers.

Nachklang: Lang anhaltend, komplex und sehr tief im Abgang. 

Beschreibung

Für lange Jahre war die Gordon and MacPhail Distillery Label Serie die einzige "offizielle" Quelle für Linkwood Single Malt Whisky, bevor es in der Flora und Fauna Serie einen 12 jährigen Linkwood direkt vom Hersteller gibt. Nichts destotrotz gibt es dank der guten Verbindungen von Gordon and MacPhail den Linkwood Single Malt noch mit dem G&M Distillery Label. Eine Freude vor allem für Fans von lange gelagerten Single Malts, bietet die Distillery Labels Serie doch Linkwood Whiskys mit 15 Jahren und 25 Jahren Reife, sowie eine Auswahl deutlich älterer Vintages.

Der Linkwood 25 Jahre fließt dunkel-gold ins Nosingglas. Dieser 25 jährige Speysider reifte die komplette Reifezeit in Refill Sherryfässern, welche Ihm seine natürlich dunkle Farbe und das süße, fruchtig-würzige Aroma bescheren. Im Vergleich zum 15 jähigen Linkwood aus der gleichen Serie, ist dieser Single Malt durch die zusätzlichen 10 Jahre im Fass weniger süß, dafür deutlich schwerer, reifer, komplexer und würziger.

Ein komplexer, tiefer Single Malt, welchen Sie erforschen und genießen sollten.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Highlands
Brennerei/Marke Linkwood
Abfüller Gordon & MacPhail
Serie Distillery Label
Inverkehrbringer Gordon & MacPhail Boroughbriggs Road Elgin Moray IV30 1JY/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Wenig rauchig
Farbstoff Ohne Farbstoff
Alkoholgehalt 43,0%
Fasstyp Sherry
Alter 25 Jahre

Brennerei

Linkwood (Speyside)

Im Süden des Speyside Städtchens Elgin findet sich die Linkwood Distillery. Linkwood Single Malts sind für gewöhnlich fruchtig und deutlich blumig. Oft finden sich Aromen wie Kirschen und Rosen in Linkwood Whiskys wieder. Leider wird dieser herausragende Malt Whisky nur selten als Single Malt abgefüllt. Der Großteil des Malt Whiskys von Linkwood verschwindet in den Blends seines Besitzers Diageo, wie etwa Johnnie Walker. Am zuverlässigsten findet man ihn bei unabhängigen Abfüllern wie Gordon & MacPhail. Linkwood besitzt kein Besucherzentrum. 

Hausstil: Aromatisch fruchtig und blumig, meist komplex und anspruchsvoll.

» Mehr zu Linkwood

Bildnachweis: Linkwood Distillery

Region

Die Highlands

Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

Die nördlichen Highlands:

In den nördlichen Highlands werden vorwiegend trockene Single Malt Whiskys hergestellt, die nicht selten ein deutliches Zitrusaroma und eine gewisse Würze mitbringen. Einige, besonders diejenigen in Küstennähe, präsentieren sich mit maritimen, leicht salzigem Charakter. Da in der Region aber weniger mit Torf gearbeitet wird, sind die Whiskys aus der Region meist nur wenig bis gar nicht rauchig. 

Die östlichen Highlands:

Die Whiskys dieser Region sind oft schwer und nussig und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherryfässern gereiften Whiskys.

Die westlichen Highlands:

Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als vollmundig und weisen oftmals eine süßliche Note auf.

Die südlichen Highlands:

Die klassischen Whiskys der südlichen Highlands, wie Glengoyne und Deanston, sind vollmundig und cremig. Von sahnigen Aromen bis vielfältigen Nuss-Noten ist hier alles dabei. 

» Mehr zu Highland Whisky

×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: Keine rare Abfüllung verpassen. 
✓ Gewinnspiele: Regelmäßige Gewinnchance garantiert.
✓ Whiskywissen: Das Tor zu spannenden Downloads.