• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Octomore 09.3 Super Heavily Peated

Ein neues Rauchmonster steigt über Islay auf. Ein muss für Rauchliebhaber!
164,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

235.57 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 62,9% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Octomore 09.3 Super Heavily Peated

Aroma: Würzig-süßes Gerstenmalz, gesüßter Haferdrink und der Duft von frischer Maische geben den Ton an und zeugen von dem starken Getreideeinfluss in dieser Abfüllung. Sehr voll. Wie ein Lagerfeuer im Moor mit vielen kleinen Ästen, erdigen Wurzeln und blühenden Sträuchern, die in das Feuer wandern. Hinter den wabernden Rauchschwaden tut sich das Aroma kräftigen Tees (Ostfriesenmischung) auf. Mehr Süße kommt hinzu mit Zuckersirup und der frisch-buttrigen Süße einer Tarte au Citron.

Geschmack: Zuckerrübensirup, erdiger Pu-Erh-Tee und Hickory Räuchersalz. Sehr würzig doch nun wieder etwas süßer mit Malz, eingekochter Birne und saftigen Weinbergpfirsichen. Delikate Heidekrautnoten und frische Gischt steigen im Rachen hinauf.

Nachklang: Viel viel Rauch, und verkohlte Eichenholzscheite. Angebrannte Roggenbrotscheiben mit frischer Seeluft, die sich darunter mischt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Octomore – Nur für Torf Fans: Dies ist einer der rauchigsten Whiskys, die jemals destilliert wurden. Der Phenolgehalt beträgt 133 ppm.
  • Cask Strength: Dieser Whisky wird mit heftigen 62,9% Vol. abgefüllt. Das mach die Aromen so wunderbar intensiv!
  • 5 Jahre: Der Octomore, ist wie alle Whiskys dieser Serie, verhältnismäßig jung. Grund dafür ist, dass die Raucharomen in diesem jungen Alter noch am aktivsten sind.
  • Besondere Fasswahl und besondere Transparenz: Die Brennerei macht ganz genaue Angaben zu der Fassauswahl, u.a. Häufigkeit und Art der Vorbefüllung. Ein interessanter Blick in die Karten wie guter Whisky entsteht.
  • 100% lokale Gerste von der Insel Islay: Die hier verwendete Concerto Gerste wurde direkt auf Octomores Heimatinsel Islay gepflanzt und 2011 geerntet.
  • Octomore 09.3 Super Heavily Peated Beschreibung

    Bisher wurde die Reihe immer unter „Masterclass“ geführt, 2018 kommen die Whiskys mit dem Namen „διάλογος“ („Dialogos“) daher. So trägt der Octomore 09.3 den Beinamen Naturalistic Observation. Der stark rauchige Whisky reifte 5 Jahre in ganz unterschiedlichen Fässern, doch die Brennerei ist sehr transparent bei den Angaben: First Fill American Whiskey Fässer (25 %), Third Fill Virgin Oak (25 %), Second Fill Ex-Rivesaltes Weinfässer (20 %), Second Fill Ex-Syrah Rotwein Fässer (20 %) und Second Fill Bourbonfässer (10 %). Die starken Rauchnoten kommen vom getorften Malz. Für diesen Octomore diente Concerto-Gerste direkt von der Heimatinsel Islay, die 2011 geerntet worden war.

    Unter dem Namen Octomore werden in der Bruichladdich Brennerei einige der rauchigsten Whiskys der Welt produziert. Diese Whiskys wurden bisher ausschließlich in limitierten Auflagen und zu einem deutlichen Premiumpreis angeboten. Hier gibt es den Mythos des äußersten Extrems, hier ganz spezifisch einen Phenolgehalt von 133 ppm. Diese Extremerfahrung ist nicht billig. Man lässt man sie sich bei der Brennerei gut bezahlen.

    Limitierung: 18.000 Flaschen weltweit

    Ein neues Rauchmonster steigt über Islay auf. Ein muss für Rauchliebhaber!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Islay
    Brennerei/Marke Bruichladdich / Octomore
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer Bruichladdich Distillery Isle of Islay Argyll PA49 7UN/GB
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 62,9%
    Alter 5 Jahre

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Bruichladdich (Islay)

    Bruichladdich war durch ihre Lage am Nordufer des Loch Indaal, einem tiefen Küsteneinschnitt an der Westküste der berühmten Whisky-Insel Islay, bis vor wenigen Jahren die westlichste Whisky-Destillerie Islays. Nur die erst 2005 gegründete Kilchoman-Brennerei liegt noch ein paar Kilometer weiter westlich. Vom gegenüber liegenden Südufer grüßt die Bowmore-Destillerie.

    Die Whiskys, die unter dem Eigennamen Bruichladdich abgefüllt werden, haben einen sehr getreidigen und fruchtigen Charakter. Unter Port Charlotte füllt die Bruichladdich Distillery ihre stark rauchigen Single Malts ab. Ihre Experimentierfreudigkeit lebt Bruichladdich bei den extrem-getorften Octomore Abfüllungen aus. 

    Hausstil Bruichladdich: Mittelschwer, getreidig und würzig, leicht salzig. Als Aperitif.

    Hausstil Port Charlotte: Stark rauchig, Teer, Salz und süßes Malz. 

    Hausstil Octomore: Extrem rauchig, schwere maritime Aromen, komplex, getreidig. 

    » Mehr zu Bruichladdich

    Bildnachweis: Bruichladdich Distillery

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Inseln

    Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

    Islay:

    Die Insel Islay vor der Westküste Schottlands ist das Mekka der Fans stark rauchiger Whiskys. Neun aktive Malt Whisky Brennereien zählt die vergleichsweise kleine Insel heute. So ist es nicht verwunderlich, dass der Großteil Islays Einwohner in der Whiskys-Industrie, Landwirtschaft oder dem Gastgewerbe tätig ist. Der lokale Torf nimmt eine besondere Rolle in der Whiskyproduktion ein. (» Torf in der Whiskyproduktion).

    Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet. Nichtrauchig bis gemäßigte maritime Whiskys finden sich bei Bunnahabhain, bei Bowmore die mittelschwer getorften Single Malts. Daher bietet sich Bowmore als Einstieg in die Welt der rauchigen Islay Malts an. Wer den vollen maritim-rauchigen Charakter von Islay erkunden möchte, kann sich durch die Abfüllungen von Caol Ila, Kilchoman, Ardbeg, Laphroaig und Lagavulin kosten. 

    Eine große Vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte, "normal getorfte" Whiskys wie den Port Charlotte und extrem getorfte Whiskys wie den Octomore herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Ardnahoe Brennerei.

    » Mehr zur Whiskyregion Islay

    Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg