• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Ardbeg Uigeadail

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Mehr Ansichten

Ardbeg Uigeadail
Das Aromen-Schlachtschiff von Ardbeg, gewappnet mit intensiven 54,2 % Vol., einer tollen Komplexität aus den Sherryfässern und natürlich üppigem Torfrauch! Der wohl umfassendste Whisky von Ardbeg. Unbedingt ausprobieren!
59,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

85.57 €/Liter

Auf Lager.
Lieferzeit 2-3 Werktage.

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 54,2% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Ardbeg Uigeadail

Aroma: Starker Islay-Rauch gepaart mit warmen fruchtigen Noten von den Sherryfässern. Etwas Eichenholz. Leichte Vanille und Limette.

Geschmack: Süßes Malz, süße marmeladige Sherrynoten mit Datteln, Rosinen und roten Johannisbeeren. Intensiver Torfrauch, leichte Öligkeit.

Nachklang: Sehr Lang und anhaltend. Rauch und Malz klingen noch lange nach.  

Das Wichtigste in Kürze:

  • Stark rauchig: Wie alle Ardbeg Whiskys ist auch dieser Single Malt stark rauchig und überzeugt mit einer deutlichen Ladung Torfrauch.
  • Fassstärke: Der Whisky kommt mit intensiven 54,2% Fassstärke nicht kühlgefiltert aus der Flasche in Ihr Nosingglas. Ein besonders Intensiver Genuss.
  • Sherryfässer: Für den Ardbeg Uigeadail wird ein großer Anteil an Sherryfässern verwendet die in der Kombination mit Rauch eine komplexe Symbiose und geschmackliche Höhepunkte ergeben.
  • Mehrfach ausgezeichnet: Bei der World Spirits Competition in San Francisco 2017 und 2018 holte der Uigeadail Doppelgold und 2017 auch den Titel "Best Distillers Single Malt Scotch".
  • Der vielleicht beste Standard-Ardbeg: Der Ardbeg Uigeadail ist nicht umsonst einer der meistgekauften Ardbeg Whiskys. Hier stimmen Preis und Qualität.
  • Ardbeg Uigeadail Verkostungsvideo

    Ardbeg Uigeadail Beschreibung

    Das besonders intensive Whisky-Erlebnis

    Der Ardbeg Uigeadail ist der wohl umfassendste Whisky der Ardbeg Brennerei und einer der intensivsten Whiskys den Schottland zu bieten hat. Ardbeg bezieht sein Wasser aus der kleinen Quelle, nach der dieser Ardbeg Single Malt benant wurde. Das gälische Wort bedeutet „Mystischer Ort“ und ist der alte Name der Quelle der Ardbeg Distillery. Frisch eingeschenkt, lockt der Uigeadail (ausgesprochen "Ugedahl") bereits mit einer verführerischen (natürlichen) Farbe von dunklem rotgoldenen Bernstein. Bereits ohne sich dem Glas zu nähern, weht uns ein intensiver Torfrauch entgegen! Das schwere erdige Raucharoma ist das Markenzeichen von Ardbeg, wenngleich wir jedesmal aufs Neue überrascht sind, wie komplex sich der Uigeadail gestaltet. Neben dem starken Rauch wird dieser hochkarätige Islay Whisky von den spanischen Sherryfässern dominiert, die bei der Reifung Verwendung finden. Dadruch erhält er eine enorme Tiefe und marmeladige Aromen von Johannisbeeren, eingekochten Erdbeeren und Rosinen. Diese werden durch den Ardbeg eigenen Brennereicharakter von Limetten und Seetang umspühlt. Und das ist nur die oberste Ebene der Aromen die wir dank der wuchtigen Fassstärke von 54,2% Vol. wahrnehmen können! Mit etwas Wasser und Zeit finden sich noch eine große Vielzahl weiterer Aromen in diesem unverwechselbaren Single Malt. Auch der Uigeadail ist selbstverständlich nicht kühlgefiltert, sodass sämtliche Öle und Aromenträger sich in dem Strudel von unterschiedlichsten Eindrücken austoben können. Wir empfehlen diesen Ardbeg jedem Whiskyfan der rauchige Whiskys zu schätzen weiß und/oder ein Fan von Whisky aus dem Sherryfass ist. Ein Geschmackserlebnis der Extraklasse, das man sich nicht entgehen lassen sollte! Bei der World Spirits Competition in San Francisco 2018 holte der Uigeadail Doppelgold und 2017 sowohl Doppelgold als auch den Titel "Best Distillers Single Malt Scotch" in der Kategorie "No Age Statement" nach Hause. Ein weiteres Meisterwerk von  Sollte Sie der hohe Alkoholgehalt abschrecken, probieren Sie doch erst einmal den Ardbeg An Oa mit 46,6 % vol. und tasten Sie sich langsam an Ardbeg heran. Wenn ganz neu im Thema Whisky sind, empfehlen wir eine mildere Variaten, um sich dem Thema Torfrauch zu nähern, wie den milden Bowmore 12 Jahre oder den ausgewogenen Lagavulin 16 Jahre

    Den Ardbeg Uigeadail genießen

    Der Ardbeg Uigeadail lässt sich auf unterschiedliche Weise genießen. Sollten Sie eine weitere Vielfalt von Aromen entdecken wollen, so ist die Zugabe von Wasser die ideale Lösung. So verändert sich das süßliche Aroma zu gemälzter Honigmelone und zu einer Note, die an gebackenen Johannisbeer-Kuchen erinnert. Getrunken werden kann der Ardbeg Uigeadail Whisky besonders gut an kalten Wintertagen, gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden sowie nach einem anstrengenden Tag einfach mal zwischendurch. Zusätzlich entfaltet sich ein perfekt ausgewogener Körper der Extraklasse, der den Uigeadail Whisky zum idealen Begleiter von Zigarren und Schokolade macht! Auch für herzhafte Speisen eignet sich der Uigeadail hervorragend. Sowohl für Rind und Serano-Schinken als auch Seafood wie Auster oder Lachs ist der Uigeadail ein exzellenter Begleiter.

    Das Aromen-Schlachtschiff von Ardbeg, gewappnet mit intensiven 54,2 % Vol., einer tollen Komplexität aus den Sherryfässern und natürlich üppigem Torfrauch! Der wohl umfassendste Whisky von Ardbeg. Unbedingt ausprobieren!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Islay
    Brennerei/Marke Ardbeg
    Abfüller Eigentümer-Abfüllung
    Inverkehrbringer Ardbeg Distillery Ltd. Port Ellen Islay Argyll PA42 7EA/GB
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Stark rauchig
    Allergene Keine
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 54,2%
    Fasstyp Ex-Bourbon, Sherry

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Ardbeg (Islay, Südküste)

    Ardbeg Distillery Foto: Alf Thomas / Shutterstock.com

    Die Ardbeg Brennerei ist eine der bekanntesten Brennerein der Welt und ist eine große Stütze für die Single Malts der Islay-Whiskys.

    Das torfige Wasser hatte immer schon einen großen Einfluss auf die späteren Abfüllungen. So haben diese sehr kräftigen Whiskys einen leicht erdig, teerartigen Geschmack, welcher jedoch von fruchtigen Apfel- und Zitronennoten abgerundet wird.

    Bis ins 18. Jahrhundert geht die holprige Geschichte Ardbegs zurück. Nachdem es in den 1980ern still um die Brennerei geworden ist, hauchte ihr Glenmorangie neues Leben ein und versorgt somit Whiskyfans auf der ganzen Welt mit den rauchigen Whisky Abfüllungen der Kult-Destillerie.

    Hausstil: erdiger und rauchiger Geschmack, sehr torfig, salzige Noten der Südküste. Sehr wohltuend nach einem harten Tag.

    » Mehr zu Ardbeg

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Inseln

    Der Begriff „Islands“, also „Inseln“, bezeichnet die Inseln im Westen und Norden von Schottland. Mit ihren vielen Destillerien ist Islay die wichtigste ihrer Art.

    Islay:

    Islay ist mit einer Fläche von knapp 620 km² die zweitgrößte Insel der Inneren Hebriden, auf ihr leben etwa 3.400 Menschen, die zum größten Teil „an der Flasche hängen“! Damit ist nicht gemeint, dass sie allesamt über einen großen Durst verfügen (was freilich keine Seltenheit ist), sondern dass die meisten Bewohner von Islay für ihren Broterwerb auf die Whisky-Industrie von Islay angewiesen sind  - außerdem ist die Insel soetwas wie der Heilige Ort der Fans  von rauchigem Whisky. Die Bewohner Islays, arbeiten entweder in einer der acht aktiven Brennereien oder liefern als Landwirte Gerste zu, stechen Torf (» Torf in der Whiskyproduktion)oder sind in der Gastronomie und Tourismusbranche tätig, die ihre Existenz wiederum dem berühmten Whisky  von Islay verdanken.

    Hier entsteht Whisky mit einem ganz eigenen Charakter, geprägt von Torf, Rauch und Seeluft und veredelt von süßen und blumigen Elementen von Heidekraut, die allesamt eine einzigartige Kombination eingehen, die man in dieser Intensität nirgendwo sonst findet.

    Insel Islay Foto: M Rutherford / Shutterstock.com

    Um Anfänger in Sachen Islay-Whisky nicht zu verschrecken, sollten sie sich erst an diese extremen Whiskys herantrinken und zu Beginn einen vergleichsweise milden Whisky wählen, wie zum Beispiel einen beinahe ungetorften 12 jährigen Bunnahabhain. oder einen nur mäßig getorften 12 jahre alten Bowmore, bevor man sich an die besonders extremen Vertreter von Lagavulin, Laphroaig oder gar Ardbeg wagt, die nichts für schwache Nerven sind, Kenner und Genießer jedoch immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißen! 

    Eine große vielfalt bietet die Bruichladdich Brennerei, welche ungetorfte und extrem getorfte (Port Charlotte, Ocotomore) Whiskys herstellt. Die jüngste produzierende Brennerei Islays ist die Kilchoman Brennerei.

    » Mehr zur Whiskyregion Islay

    Bruichladdich Kilchoman Bunnahabhain Caol Ila Bowmore Port Ellen Laphroaig Lagavulin Ardbeg