• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Auchentoshan Solera

PX-Finish: Lassen Sie sich von diesem komplexenn Lowlander in die dunklen Bodegas Andalusiens mitnehmen.

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 48,0% | Nicht kühlgefiltert | Mit Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Auchentoshan Solera

Aroma: Nüsse, Rosinen und Bienenwachs .

Geschmack: Vollmundig und komplex, mit einem Hauch von Marzipan und gerösteten Mandeln.

Nachklang: Datteln, geröstete Mandeln und herbe Schokolade.

Auchentoshan Solera Beschreibung

Den vollmundigen Körper und die tief dunkle Farbe erhält der Auchentoshan Solera durch das Finish in ehemaligen PX-Sherryfässern. Ein komplexer Lowlander, der Sie in die kühlen Bodegas der Sherryhersteller Andalusiens mitnimmt.

Warum Solera?

Der Name Solera lässt sich auf das gleichnamige Verfahren der Sherryindustrie zurückführen. Wenn die Fässer zur Lagerung in Pyramiden aufgestellt werden, bezeichnet man die Sockelreihe als Solera. Darin befinden sich die ältesten Destillate. Diese werden dann auch zu gegebener Zeit abgefüllt, jedoch nicht vollständig geleert, rund ⅔ bleiben im Fass zurück und werden mit dem nächstjüngeren Sherry aufgefüllt. Diese Art der Vermählung nennt man Solera-Verfahren. In der Whiskyherstellung lässt sich dieses Verfahren nur bedingt anwenden, da es ja Mindestreifezeit von 3 Jahren gibt. In der Whiskyherstellung wird daher das Soleraverfahren erst im Anschluss an die klassische Einzelfassreifung angewandt.

PX-Finish: Lassen Sie sich von diesem komplexenn Lowlander in die dunklen Bodegas Andalusiens mitnehmen.

Fakten

Zusatzinformation

Herkunftsland Schottland
Region Lowlands
Brennerei/Marke Auchentoshan
Abfüller Eigentümer-Abfüllung
Inverkehrbringer Auchentoshan Distillery Clydebank Glasgow G81 4SJ/GB
Produkt Kategorie Whisky
Typ Single Malt
Rauch Nicht rauchig
Farbstoff Mit Farbstoff
Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
Alkoholgehalt 48,0%
Fasstyp Sherry Finish, Pedro Ximenez (PX) Finish

Die Brennerei ⇑ nach oben

Auchentoshan (Lowlands, westlich)

Mit ihrer dreifachen Destillation ist die klassische Lowland-Brennerei in Auchentoshan („Ecke des Felds“) eine kleine Seltenheit in Schottland. Besonders für diejenigen Whiskyfans, die es gerne etwas leichter mögen, bieten die Whiskys von Auchentoshan eine spannende Vielfalt an leichten Single Malts, ohne dabei auf Komplexität zu verzichten.

Heute gehört die 1825 gegründete Brennerei zum japanischen Suntory Konzern, welcher die vor den Toren Glasgows gelegene Destillerie bestens in Schuss hält. Interessierte können sich hier zeigen lassen, wie Whisky in typischer Lowland-Tradition hergestellt wird.

Hausstil: leicht ölig, Zitronengras und Kräuter sorgen für einen angenehmen Whisky. Ein Aperitif.

» Mehr zu Auchentoshan Whisky

Bildnachweis: Auchentoshan Distillery

Die Region ⇑ nach oben

Die Lowlands

In den Lowlands findet man sehr zugängliche, eher trockene Whiskys. Bis vor kurzem war ihre Anzahl jedoch sehr gering, da viele Jahrzehnte weniger als eine Hand voll Malt Whisky Brennereien in den Lowlands aktiv waren. Eine davon ist Auchentoshan, welche früher auch die „einzige funktionierende Destillerie Glasgows“ genannt wurde und noch die traditionelle dreifache Destillation durchführt. Mittlerweile gibt es weitere Brennereien in der Region, wie die junge Clydeside Distillery in Glasgow. 

Die Lowland-Whiskys sind leicht im Geschmack, aber überzeugen trotzdem mit einer überraschenden Komplexität von verschiedenen Kräuternoten. Viele Menschen schätzen diese sehr sanften, süßlichen und eher trockenen Malts, wie sie für diese Region typisch sind.

Die Lowlander stehen für eine ganz eigene Art von Single Malts und sind besonders gut für diejenigen geeignet, den ein Malt der Highlands zu kräftig ist.

» Mehr zu Lowland Whisky