• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Glen Moray 2007/2018 11 Jahre (whic Nymphs of Whisky Collection #2)

whic-exklusiv

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Glen Moray 2007/2018 11 Jahre (whic Nymphs of Whisky Collection #2)
59,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

85.57 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 61,9% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff
Glen Moray 2007/2018 11 Jahre (whic Nymphs of Whisky Collection #2)  - Sample (Tasting Circle)
Zuerst probieren?

Greifen Sie zur praktischen Probiergröße.

Glen Moray 2007/2018 11 Jahre (whic Nymphs of Whisky Collection #2) - Sample (Tasting Circle)

5,90 €

(0.03 Liter / 19.67 € pro 100ml)

Sample in den Warenkorb


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Glen Moray 2007/2018 11 Jahre (whic Nymphs of Whisky Collection #2)

Aroma: Sahnige Vanille und süße Vollmilchschokolade, leichter Kakaoeinschlag und viele, viele frische Fruchtnoten mit frischer Birne, Apfelschale und süßer Aprikose. Frische Zitrusfrüchte wie milde Clementinen, aber auch Kiwi, Papaya und weißer Pfeffer mit etwas Ingwer. Ein überfüllter Obstkorb. Die Fruchtnoten wechseln so schnell, dass eine genaue Einordnung herausfordert.

Geschmack: Süße Vanille und Aprikose, feine Getreidenoten mit einer wuchtigeren Portion Kaffee, Pfeffer und einem schönen Röstaroma. Samtig und vielfältig wie Tiramisu.

Nachklang: Wärmend, süß und trotzdem leicht. Auch die Gewürznoten bleiben uns erhalten mit Süßholz, Kaffee und Koriander.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Sanfte Fassstärke? Der Whisky wurde mit extremen 61,9% Vol. Alkohol abgefüllt. Der Alkohol ist wunderbar eingebunden, kein Brennen, sondern eine schön samtene Textur.
  • Mild und süß mit spannender Fruchtnote: Das Bourbonfass bringt tolle Vanille und sahnige Schokoladennoten hervor und unterstützt den fruchtigen Charakter von Glen Moray. Hier ist viel los in unserem Whiskyglas!
  • 2007er Vintage: Dieser Whisky wurde im November 2007 destilliert und rund 11 Jahre später im November 2018 von uns für gut befunden und abgefüllt. Ein solides Alter für einen erstaunlich komplexen Whisky.
  • Natural Colour und Un-Chillfiltered: Der Whisky kann sein ganzes Aroma entfalten, da auf Kältefiltration verzichtet wurde. Auch Farbstoff war hier nicht nötig. Der satte Goldton ist ein Genuss für das Auge!
  • Single Hogshead - streng limitiert: Wie alle unsere Abfüllungen, ist auch dieser Whisky nur in Kleinauflage verfügbar. Es existieren gerade einmal 227 Flaschen. Es gibt keinen Nachschub.
  • Glen Moray 2007/2018 11 Jahre (whic Nymphs of Whisky Collection #2) Beschreibung

    Der vorliegende Single Malt Whisky stammt aus der Glen Moray Brennerei aus der Speyside. Der Whisky reifte für mehr als 11 Jahre in einem einzelnen Bourbon Hogshead heran. Wir haben diesen Whisky wegen seiner frischen Frucht- und süßen Gewürznoten für die Abfüllung unter unserem eigenen Label ausgewählt. Eine äußerst leckere Single Cask Abfüllung, welche dank unaufdringlicher Bourbonfasswahl auch dem Brennereicharakter von Glen Moray noch genügend Raum lässt. Es existieren nur 227 Flaschen dieser Abfüllung und es wird keinen Nachschub geben. Auch hier bleibt sich whic seinem Motto treu: nur naturbelassenen Whisky abzufüllen. So wurde auch hier auf zusätzlichen Farbstoff und Kältefiltration verzichtet. Der Scotch wurde in stattlicher Fassstärke abgefüllt: 61,9% Vol. stecken auch nach mehr als 10 Jahren Reifezeit noch in diesem süßen Glen Moray. Dieser Whisky ist Teil des Batch #2 der Nymphs of Whisky Collection. Zu den Vorläufern der Reihe gehörte bereits ein Cambus 1991/2017, ein Glenturret 1994/2017 und der Ben Nevis 1995/2018, der bereits heute Kultstatus hat.

    Die Geschichte hinter dem Fass

    Der Herbst ist für uns immer eine hektische Zeit, wo die Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft auf Hochtouren laufen. In all dem Trubel wurde uns Ende 2018 eine Fassprobe zugespielt. Irgendwie war nie genug Zeit, den Whisky zu probieren. So stand die Flasche halb vergessen auf dem Schreibtisch des Chefs. Vielleicht sollte es einfach nicht sein? An dem Fläschchen klebte ein Zettel mit dem handschriftlichen Hinweis "try it!!!". Also fasste sich der Chef eines Tages doch ein Herz und probierte den Tropfen:

    "Als die Aromen aus dem Glas auf meine Nase trafen, war die ganze Bürohektik nur noch ein leises Rauschen im Hintergrund. Der Whisky verlangte meine ganze Aufmerksamkeit: süße Vanille, leckere Schokolade und duftende Fruchtnoten. Es war ein Schritt raus aus dem Büro und rein in die Vergangenheit; ein Schritt in meine Kindheit und den Garten meiner Eltern: mit seinen überladenen Birnen- und Apfelbäumen, der warmen Sommersonne auf der Haut und dem Duft von Aprikosen in der Luft." sagte Arne Wesche, Gründer von whic.de.

    Der erste Schluck führt die Geschichte fort - samtig weich und lecker süß - aber auch mit einer paar herberen Kaffeenoten. Als würde man in der Mittagshitze einer italienischen Piazza mit Espresso und Tiramisueisbecher sitzen, wo in riesigen Kübeln Zitronen- und Orangenbäume dekorativ Schatten geben.

    Ein Whisky wie eine Reise, der das lockere Lebensgefühl mit seinen leichten, fruchtigen und süßen Noten einzufangen weiß. Das ist ein Whisky, der Lust auf Frühling und Erneuerung macht. Ein guter Start für das Jahr 2019 und Batch#2 unserer Nymphs of Whisky Collection.

    Wie dieser Glen Moray zu seinem guten Geschmack kam

    Glen Moray Whiskys gelten als trocken und fruchtig, häufig mit einer warmen Getreidenote und ausgewogenen Gewürzen. All das findet sich auch wunderbar in dieser Ausgabe wieder. Gerade die frischen Fruchtnoten lassen sich bei diesem Whisky wiederfinden. Das liegt nicht zuletzt an der langen Fermentationszeit, die die Brennerei praktiziert. Bei Glen Moray dauert diese im Schnitt 60 Stunden. Dadurch entstehen Ester, die für leichtere, aber auch komplexe und fruchtige Aromen sorgen. Davon kann auch dieser Glen Moray profitieren. Die Fässer werden bei dieser Speyside Brennerei mit 63,4% Vol. befüllt. In den 11 Jahren Reifezeit hat dieser Whisky kaum etwas von seiner Stärke eingebüßt. Schließlich kommt er mit brachialen 61,9% Vol. ins Glas. Dabei ist die Alkoholstärke überraschend gut eingebunden. Ja, es findet sich weißer Pfeffer und ein Hauch von frisch geriebenem Ingwer, aber das wirkt eher würzig und in keinsterweise unangenehm. Am Gaumen setzt sich dieser Eindruck fort: Samtig rinnt der Malt die Kehle hinunter und erinnert an cremiges Tiramisu und süßen Vanillepudding.

    Warum die Brennerei mehr Beachtung verdient

    Glen Moray ist eine dieser Geheimtipp-Brennereien. Der Underdog aus Elgin verdient unserer Meinung nach aber viel mehr Aufmerksamkeit, als er aktuell bekommt. Denn hier stehen leckere Whiskys mit richtig gutem Preis-Leistungs-Verhältnis zur Verfügung. Der apfelfrische Hausstil mit milden Getreidenoten kommt besonders gut im Bourbonfass zur Geltung. Das erkennt man an dieser Ausgabe auf beeindruckende Weise. Die Brennerei Glen Moray liegt direkt am Fluss Lossie. Naheliegend war daher ein schönes Etikett, was diesen Standort aufgreift. Schließlich bezieht die Brennerei auch daher das Wasser für ihren Whisky. So ziert das Etikett ein Bild, was uns an die Nixe Undine erinnert. Dramatisch aufgepeitschte Wogen, große Wolken und schroffe Berge erinnern an die gewaltige Natur, für die Schottland bekannt ist. Der Flascheninhalt ist mit seinem lieblichen und intensiv schokoladigen Geschmack ein ruhiger Gegenpol. 

    Wann Sie diesen Whisky am besten genießen

    Die frischen Fruchtnoten mit Birne, Aprikose und Zitrusfrüchten wecken richtige Frühlingsgefühle. Schon die goldgelbe Farbe des Whiskys erinnert an warme Sonnenstrahlen und laue Abende. Die leckeren Vanille- und Kakaonoten machen Lust auf den nächsten Schluck und dass man so einen feinen Tropfen am liebsten mit Leuten teilt, die uns wichtig sind. Mit dieser Flasche haben Sie nicht nur einen hochwertigen Single Malt Whisky, der in Ihrer Hausbar zum Blickfang wird, sondern auch einen leckeren Dram, den man gerne mit guten Freunden, Kollegen oder sogar dem Chef teilt. Dieser Glen Moray muss sich hinter keinem anderen Whisky verstecken. Hier stimmen Form und Inhalt überein. Dabei ist der Preis absolut angemessen und man zahlt nicht horrende Preise allein für den berühmten Namen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Whisky mit schönem Design und milden Aromen sind, ohne auf Kraft zu verzichten, dann greifen Sie zu diesem Exemplar. Gönnen Sie sich ein bisschen Luxus in Ihrem Alltag.

    Warum Nymphs of Whisky Collection?

    Über die Nymphs of Whisky Collection: Schöner Whisky verdient schönes Design und Schönheit findet sich nicht zuletzt in der Natur. Schließlich ist Whisky ein Naturprodukt und wer könnte für das Uisge Beatha also das "Wasser des Lebens" nicht besser als Inspiration dienen als Nymphen, die hilfreichen Naturgeister, die in Bergen, Wäldern und im Wasser leben?! 

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Speyside
    Brennerei/Marke Glen Moray
    Abfüller whic
    Serie Nymphs of Whisky Collection
    Inverkehrbringer Whic UG (haftungsbeschränkt), Bodenseestraße 217, 81243 München, Deutschland
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Nicht rauchig
    Allergene Keine
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 61,9%
    Fasstyp Ex-Bourbon
    Alter 11 Jahre
    Jahrgang 2007
    Fassnummer 5307
    Destillationsdatum 13.11.2007
    Abfülldatum 27.11.2018
    Anzahl Flaschen 227

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Glen Moray (Speyside)

    Im Westen der Stadt Elgin findet man die Glen Moray Distillery am Ufer des Lossie, demnach liegt Glen Moray genau auf der Grenze der Speyside und müsste beinahe dem Rest der Highlands zugeordnet werden. Glen Moray bedeutet „Tal der Siedlung am See“.

    Der Glen Moray Single Malt, aus der distinktiv stark gewölbten Flasche, ist trocken und fruchtig, häufig mit einer begleitenden Getreidenote und ausgewogenen Gewürzen. Durch die Vielzahl an verschiedenen Wood Finishes (Sherry, Chenin Blanc, Chardonnay) bieten Glen Moray Whiskys aber eine Vielzahl von Aromen die sich schlecht verallgemeinern lässt.

    » Mehr zu Glen Moray

    Bildnachweis: Glen Moray Distillery

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Highlands

    Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

    Speyside:

    In dieser Region der schottischen Highlands befinden sich ca. 50 der 100 produzierenden Whisky-Destillerien, hier wird ein großteil des schottischen Single Malt Whiskys produziert (» Herstellung von Single Malt Whisky). Die Speyside wird auch „das goldene Dreieck“ der Whiskyindustrie genannt, da sich das Gebiet von Forres entlang der Küste nach Banff und hinunter nach Tomintoul erstreckt. Die unterschiedlichen Whiskys der Speyside unterscheiden sich zum Teil sehr stark, jedoch weisen alle eine gewisse Torf Note (» Torf in der Whiskyproduktion) auf, welcher im Wesentlichen aus dem Wasser der Hochmoore (» Mehr zur Whisky und Wasser) stammt.

    » Mehr zu Speyside Whisky