• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Blair Athol 1988/2017 - Cask No. 6791 (Wine Treated Butt) - (Signatory Cask Strength)

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Blair Athol 1988/2017 - Cask No. 6791 (Wine Treated Butt) - (Signatory Cask Strength)
Für Liebhaber fruchtiger Malts: Eine Sherrybombe des unabhängigen Abfüllers Signatory.
154,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

220.71 €/Liter

Derzeit nicht lieferbar.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 58,3% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Blair Athol 1988/2017 - Cask No. 6791 (Wine Treated Butt) - (Signatory Cask Strength)

Aroma: Duftend mit vielen komplexen Aromen. Sherry Aromen dominieren: Dunkle Früchte und Tannine. Dahinter liegt eine überraschend cremige Süße.

Geschmack: Überraschend spritzig und fruchtig. Der Whisky sollte ein paar Minuten atmen und mit ein wenig Wasser verdünnt werden. Dunkle Früchte, deutliche Zitrusnoten, Malz und eine angenehm sanfte Bitterkeit.

Nachklang: Mittellang und wärmend. Zartbitterschokolade.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 28 Jahre alt: Der Whisky wurde 1988 gebrannt und erst 2017 abgefüllt. Ein stolzes Alter!
  • Stark limitiert: Es existieren nur insgesamt 461 Flaschen.
  • Cask Strength: Abgefüllt in heftiger Fassstärke ist dieser Whisky auch nach 28 Jahren noch intensiv und kraftvoll im Glas.
  • Nicht Kühlgefiltert, natürliche Farbe: Dieser Whisky ist naturbelassen. So sollte ein Whisky sein.
  • Einzelfassabfüllung: Es handelt sich um einen Single Cask, der dank seiner besonderen Eigenschaften einzeln abgefüllt wurde.
  • Blair Athol 1988/2017 - Cask No. 6791 (Wine Treated Butt) - (Signatory Cask Strength) Beschreibung

    Und wieder eine Sherrybombe von Signatory: Der Blair Athol 1988 von Signatory stammt aus einem Wine Treated Butt. Trotz 28 Jahren Fassreifung kommt der Whisky noch mit einem starken Alkoholgehalt daher und überzeugt mit kräftigen Sherryaromen.

    Bei einem Wine Treated Butt handelt es sich um ein ehemaliges Sherry-Fass, welches erneut mit einem geringen Sherry-Anteil befüllt wurde, um dem Holz wieder mehr Tiefe und Komplexität zu geben. Der Sherry zieht in das Holz ein und der Überschuss wird weggeschüttet. Mittlerweile wurde diese Methode von der Scotch Whisky Association verboten, da es "künstlich" in den Reifeprozess des Whiskys eingreifen soll.

    Nichts desto trotz sind viele dieser Whiskys für Genießer eine wirkliche Krönung der Whisky-Welt, da sich die Aromen in einem solchen Fass noch einmal deutlich anders entwickeln als in einem frischen Sherryfass.

    Für Liebhaber fruchtiger Malts: Eine Sherrybombe des unabhängigen Abfüllers Signatory.

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Highlands
    Brennerei/Marke Blair Athol
    Abfüller Signatory
    Serie Cask Strength Collection
    Inverkehrbringer Signatory Vintage Scotch Whisky Co. Ltd. Pitlochry PH16 5JP/GB
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Rauch Nicht rauchig
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 58,3%
    Fasstyp Sherry
    Alter 28 Jahre
    Jahrgang 1988
    Fassnummer 6791
    Destillationsdatum 28.09.1988
    Abfülldatum 15.05.2017
    Anzahl Flaschen 461

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Blair Athol, Highlands

    Blair Athol Distillery, Highlands Foto: via Blair Athol Distillery

    Die Blair Athol Destillerie (Bedeutung: Moor von Athol) produziert seit 1798 Whisky in den schottischen Highlands.  Typisch für den Blair Athol ist die prägende Sherrynote kombiniert mit einem eher leichten Körper. Die Whiskys sind gemeinhin würzig und zeigen nussige Aromen.

    » Mehr zu Blair Athol

    Unabhängiger Abfüller: Signatory

    Signatory

    Signatory ist einer der profiliertesten unabhängigen Abfüller schottischen Whiskys. Signatory hat sich auf den Ankauf von Whiskys aus Brennereien spezialisiert, die normalerweise an die großen Whisky-Blender gehen und nicht direkt vermarktet werden. Gleichzeitig wurden auch Fässer von inzwischen geschlossenen oder nicht mehr bestehenden Destillerien erworben, die einen exklusiven Teil des Fasslagers ausmachen, das inzwischen auf mehr als 10.000 Fässer angewachsen ist (» Fassreife von Whisky). Signatory Whiskys bieten ehrlichen Scotchgenuss und sind besonders für fortgeschrittene Whiskyfreunde eine gute Möglichkeit den Charakter einzelner Brennereien weiter zu erkunden. Die Un-Chillfiltered Collection von Signatory wird stehts ohne Kühlfilterung abgefüllt, die Cask Strength Collection zusätzlich in Fassstärke.

    » Mehr zu Signatory Whisky

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Highlands

    Die Highlands Foto: By Stefan Krause, Germany (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

    Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

    Die nördlichen Highlands:

    Typisch für die Whiskys dieser Region ist ein klassisches Salzaroma, da die Destillerien sich oftmals in Küstennähe befinden. Ergänzt von starken Gewürznoten und den Einflüssen der schottischen Heide entstehen in den nördlichen Highlands überwiegend mittelschwere Whiskys, von denen einige jedoch auch ausgesprochen rauchig sein können.

    Die östlichen Highlands:

    Die Ländereien der östlichen Highlands gelten als sehr fruchtbar und beherbergen viele Schlösser und Türme. Die Whiskys dieser Region sind eher weich und weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf. Leicht malzige Noten und einen Hauch von Rauch ergänzen diese oftmals in Sherry Fässern gereiften Whiskys.

    Die westlichen Highlands:

    Obwohl in diesem Gebiet früher auf fast jedem Bauernhof schwarz gebrannt wurde, finden sich heute nur noch wenige Destillerien in den westlichen Highlands. Die Übrigen gelten als die leichteren unter den Highland Whiskys und weisen oftmals eine leicht süßliche Note auf.

    Die südlichen Highlands:

    Die Whiskys der südlichen Highlands kommen komplex und meiner einer leichten Torf Note daher. Sie weisen einen für die Highlands typischen trockenen Abgang auf und ähneln ansonsten stark den Whiskys aus der Speyside.

    » Mehr zur Whiskyregion Highlands