• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Hinweis: Produktbilder sind nur für illustrative Zwecke und können vom tatsächlichen Produkt abweichen. Maßgeblich sind stets die Angaben in den Produktdetails.

Aberlour 21 Jahre Hogshead Cask Strength (whic Architecture of Taste)

Opulent mit frischer Süße. Wohlgereift und komplex - der perfekte Sommer-Dram für lange Abende. Gönnen Sie sich den etwas anderen Aberlour!

Nicht mehr lieferbar, kein Nachschub.

Keine Flasche mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren:

Abmeldung jederzeit möglich!

Volumen: 0.7 Liter | Alkoholgehalt: 59,8% | Nicht kühlgefiltert | Ohne Farbstoff


* Ab 79 Euro liefern wir versandkostenfrei, darunter erheben wir einen Versandkostenanteil von 5,90 Euro

Tasting Notes - Aberlour 21 Jahre Hogshead Cask Strength (whic Architecture of Taste)

Aroma: Opulent mit frischer Süße. Süßer Fresienduft steigt aus dem Glas herauf. Pfirsicheistee, Papaya, kandierte und frische Ananas sowie Apfelmus liefern eine Fülle an süßen Fruchtnoten und geben dem Whisky einen exotischen Anstrich. Zuckerwatte, Vanille und Honig greifen das Thema Süße weiter auf. Die Honignoten gehen schon in Richtung Honigwein. Etwas schwarzer Tee gibt mehr Tiefe und frisch geschnittenes Gras gibt dem Aberlour eine erstaunlich frische Note.

Geschmack: Süß und vollmundig. Aprikosenmarmelade und Karamell bilden den fruchtig-süßen Auftakt. Das Alter des Aberlour zeigt sich in aromatischen Tabaknoten, altem Holz und kräftigen Kaffeeröstaromen. Überhaupt hat dieser Whisky einen schön kräftigen Körper mit erdigen Malznoten. Hinzu kommen frisch gemahlener Pfeffer und Ingwer.

Nachklang: Langanhaltend und wohlbalanciert zwischen kräftiger Eichenwürze und angenehmer Süße.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 21 Jahre alt: Das hohe Alter und die lange Reifezeit erklären die vielschichtigen Geschmacksnoten. Die lange Wartezeit hat sich ausgezahlt.
  • Cask Strength: Dieser Whisky wurde mit der Alkoholstärke abgefüllt, mit der er aus dem Fass kam. 59,8% machen ihn extrem intensiv, was sich in spannenden Ingwer- und Pfeffernoten zeigt .
  • Opulent mit frischer Süße: Der Whisky reifte die gesamte Zeit im ehemaligen Bourbon Hogshead. Das beschert ihm tolle Fruchtnoten wie Ananas und Aprikose mit süßen Honig- und Vanillenoten.
  • Wundervoller Sommerwhisky: Vor allem durch die Fülle an exotischen Fruchtaromen bietet dieser komplett naturbelassene Aberlour ein anspruchsvolles Whiskyvergnügen für die warmen Sommermonate.
  • Streng limitiert: Wie alle unsere Abfüllungen, ist auch dieser Whisky nur in Kleinauflage verfügbar. Es wird keinen Nachschub geben. Insgesamt existieren gerade mal 122 Flaschen.
  • Aberlour 21 Jahre Hogshead Cask Strength (whic Architecture of Taste) Beschreibung

    Wer an Aberlour denkt, hat meistens eine schwere Sherry-Bombe wie den Aberlour A'bunadh im Sinn. Doch dass die Brennerei am Flusse Spey mehr Facetten zu bieten hat, zeigt dieser wohlgereifte Single Malt auf beeindruckende Art und Weise. Der hier vorliegende Aberlour verbrachte 21 Jahre in einem Hogshead, in welchem zuvor Bourbon gelagert wurde. Der weiche Hausstil der Brennerei wurde mit zuckersüßen Fruchtnoten und viel Karamell, Honig und Vanille gut in Szene gesetzt. Trotz Fassstärke fließt der Tropfen geschmeidig die Kehle hinunter. Die exotischen Fruchtnoten, die von Ananas bis hin zu Papaya reichen und von gängigeren Pfirsich- und Aprikosenaromen begleitet werden, machen ihn zu einem gelungenen Sommer Whisky.

    Über die Brennerei

    Aberlour ist direkt am Fluss Spey gelegen und wird somit der Speyside Region in Schottland zugeordnet. Die Brennerei produziert Whiskys mit weicher, nussig-würziger Note und besonderer Süße. Bourbonfässer sind das Fundament von so vielen guten Single Malt Whiskys. Bei Aberlour ist das nicht anders. Zwar ist sie so bekannt für sherryfassgereifte Whiskys, aber tatsächlich werden in Aberlour wohl insgesamt deutlich mehr Bourbon-Hogsheads abgefüllt als ihre Sherry Pendants. Das merkt man auch am Charakter der Standard Aberlour Whiskys.

    Über den Whisky 

    Dieser Aberlour reifte für 21 Jahre in einem einzelnen Bourbon Hogshead. Die schöne Honigfarbe des Whiskys kam zu 100% aus just diesem Hogshead. Auch auf Kühlfilterung haben wir verzichtet. So kommt das ganze natürliche Aroma des Whiskys zur Geltung. Da der Aberlour in Fassstärke abgefüllt wurde, ist das Aroma auch entsprechend intensiv: 59,8% Alkoholvolumen! Hier geht es ohne Umwege direkt zum Wesentlichen. Das Etikett dieser Ausgabe wird von einer sommerlichen Szene geprägt. Unbekleidet, vor der Kulisse eines antiken Aquädukts, wird ausgelassen zu Vogelgesang im Reigen getanzt - frei, unbedarft und voller Frühlingsgefühle. Das fängt den Charakter dieses Whiskys gut ein und verleiht ihm eine gewisse Eleganz.

    Über die Serie Architecture of Taste

    Geschmack setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Das Fundament bildet dabei die richtige Fasswahl. Oftmals vernachlässigt, aber meist der Grundstein für großartige Aromen in unserem liebsten Getränk, sind Bourbonfässer. Der Aberlour 21 Jahre aus der Architecture of Taste Reihe zeigt die ganze Klaviatur der Bourbonfassaromen. Wir legen hier das Auge auf Abfüllungen, die sich durch ein ungewöhnlich intensives Aroma profiliert haben. Der Geschmack steht hier absolut im Mittelpunkt.

    Opulent mit frischer Süße. Wohlgereift und komplex - der perfekte Sommer-Dram für lange Abende. Gönnen Sie sich den etwas anderen Aberlour!

    Fakten

    Zusatzinformation

    Herkunftsland Schottland
    Region Speyside
    Brennerei/Marke Aberlour
    Abfüller whic
    Serie Architecture of Taste
    Inverkehrbringer Whic UG (haftungsbeschränkt), Bodenseestraße 217, 81243 München, Deutschland
    Produkt Kategorie Whisky
    Typ Single Malt
    Allergene Keine
    Farbstoff Ohne Farbstoff
    Kühlfiltrierung Nicht kühlgefiltert
    Alkoholgehalt 59,8%
    Fasstyp Ex-Bourbon
    Alter 21 Jahre
    Anzahl Flaschen 122

    Die Brennerei ⇑ nach oben

    Aberlour (Schottland, Speyside)

    Seit 1879 versteckt sich im Tal des kleinen Flusses Lour, welche in den Spey mündet, die Destillerie Aberlour. Das zum Brennen verwendete Wasser der Lour ist sehr weich und steigt aus dem Granitfels des Ben Rinnes empor, bevor es über eine Wasserleitung zur alten Brennerei geleitet wird. Aberlour ist bekannt für seine gelungene Balance in Sachen Fassreifung. Die Brennerei verwendet Ex-Bourbonfässer und Ex-Sherryfässer mit unterschiedlicher Gewichtung in ihren Abfüllungen. Meist sind Aberlour Single Malts weich und gut ausbalanciert mit aromatischen Fruchtnoten von Äpfeln bis Waldbeeren. Dahinter verbirgt sich ein angenehm nussiger Grundcharakter, der oft mit feinen Gewürznoten aus den Sherryfässern ergänzt wird. 

    Hausstil: Weich aber elegant würzig, sehr fruchtig und zart nussig. Mit Sherrynoten verfeinert. Besonders fein als Digestif.

    » Mehr zu Aberlour

    Bildnachweis: Aberlour Distillery

    Die Region ⇑ nach oben

    Die Highlands

    Da die Region der Highlands sehr groß ist wird sie noch einmal in die vier Himmelsrichtungen und die Speyside unterteilt. So wird zwischen den nördlichen, östlichen, südlichen und westlichen Highlands unterschieden.

    Speyside:

    In dieser Region der schottischen Highlands, im Nord-Osten Schottlands, befinden sich fast die Hälfte der über 120 produzierenden Whisky-Destillerien. So wird in der Speyside ein Großteil des schottischen Single Malt Whiskys produziert. Die meisten Speyside-Whiskys sind sehr fruchtig bis blumig im Charakter und haben nur sehr selten rauchige Aromen. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel. Die Speyside wird auch „das goldene Dreieck“ der Whiskyindustrie genannt, da sich das Gebiet von Forres entlang der Küste bis etwa nach Cullen und hinunter nach Tomintoul erstreckt. 

    » Mehr zu Speyside Whisky