• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Dailuaine

Dailuaine ist eine der Whisky-Destillerien Schottlands, die vorwiegend für Blended Whiskys produzieren. Der Single Malt ist jedoch äußerst interessant, mit einem schweren, süß-würzigem Charakter und einer Tendenz zu umami. Bei unabhängigen Abfüllern werden Sie fündig!

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

10 Artikel

Dailuaine Whisky

Die Dailuaine Distillery liegt zwischen dem Berg Ben Rinnes und dem Spey, in der Nähe von Aberlour und der früheren Imperial Brennerei. Die Aussprache dieses Namens ist eindeutig für Fortgeschrittene, „Daljuen“ kommt dem ganzen schon ziemlich nahe. Ob der Name nun „günes Tal“ oder „lange grüne Wiese“ bedeutet, ist nicht abschließend geklärt.

Aussprache

Hausstil

Wie schmeckt Dailuaine Single Malt? Dailuaine Single Malts sind fruchtig, so wie ein frischer roter Apfel, leicht nussig und es schwingt eine subtile Rauchigkeit mit.

Herstellung

Wie wird Dailuaine Whisky produziert? Das Wasser für den Whisky kommt vom Balliemullich und dem Green Burn. Der Dailuaine wird in 6 Brennblasen (3 x Wash Still, 3x Spirit Still) gebrannt. Man nutzt einen 11,25 Tonnen Maischbottich sowie acht Gärbottiche aus Douglasienholz und zwei aus Stahl. Insgesamt werden etwa 3,2 Mio. Liter Whisky im Jahr produziert. Der mit Abstand größte Teil der Dailuaine Whiskys wandert in Blends, nicht zuletzt in den Johnnie Walker. Daher ist die Bekanntheit dieser Brennerei eher beschränkt. Es sind allerdings Single Malts von Dailuaine sowohl in der Flora und Fauna als auch in der Rare Malts Serie veröffentlicht worden. Schätzungsweise 2% der Jahresproduktion werden als Single Malt abgefüllt. Dieser Whisky wird in Ex-Sherry Fässern gelagert während der für Blends bestimmte Malt nur in Bourbon Fässern ausgebaut wird.

Geschichte

Die Brennerei wurde 1852 gegründet. Mutmaßlich war Dailuaine die erste Whiskydestillerie, die zudem über ein Pagodendach verfügte. 1891 wurde Dailuaine-Glenlivet Ltd. gegründet. 1898 fusionierte die Firma mit Talisker Distillery Ltd. zur Dailuaine-Talisker Distilleries Ltd. 1917 loderte ein Feuer in der Brennerei, was das Pagodendach zum Einsturz brachte. Erst 1920 wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Fünf Jahre später wurde Dailuaine von DCL übernommen, was sie in den heutigen Besitz von Diageo brachte. 1983 wurde die eigene Mälzerei geschlossen, weshalb die Brennerei bis heute ihr Malz von außerhalb bezieht.

Herkunft


Loading...
×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.