• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Glenlivet

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

51 Artikel

Glenlivet Whisky

Am Ufer des Livet, in der Nähe von Balliandalloch, dort wo Livet und Avon zusammenfließen, findet man die The Glenlivet Distillery.

Hausstil

Wie schmeckt Glenlivet Single Malt? Der The Glenlivet ist der Inbegriff der Speyside. Attribute mit denen er häufig beschrieben wird umfassen blumig, fein, elegant, süß und rein.

Herstellung

Wie wird Glenlivet Whisky produziert? Glenlivet gehört zu den größeren Single Malt Produzenten in Schottland. Ganze 10,5 Mio. Liter werden jährlich produziert. In Glenlivet setzt man ganze 14 Brennblasen ein, davon sieben Wash Stills zu je 15.000 Litern und sieben Spirit Stills zu je 10.500 Litern. Die Form der Brennblasen von The Glenlivet ist lampenförmig und geht auf den Gründer George Smith zurück. Die spezielle Form der Brennblasen ist zentral für den Charakter des Whiskys verantwortlich und wurde auch bei später nachgerüsteten Brennblasen beibehalten. The Glenlivet verfügt über zwei Maischbottiche und 14 Gärbottiche. Das Wasser für den Whisky stammt aus der Quelle Josie’s Well. The Glenlivet folgt dem Trend zu interessanten Wood Finishes und setzt für die Produktion neben klassischen Ex-Bourbon und Ex-Sherryfässern beispielsweise auch französische Eichenfässer ein.
The Glenlivet ist schon seit langer Zeit als Single Malt erhältlich. Davon die weitaus längste Zeit, abgesehen von älteren Sonderabfüllungen für einzelne Länder, allerdings nur als 12-jähriger Standard. Seit einigen Jahren gibt es allerdings eine Vielzahl von Abfüllungen in Form von 12-, 15-, 16-, 18-, 21- und 25-jährigen Single Malts. Mit dem (mindestens) 16-jährigen The Glenlivet Nadurra ist auch ein nicht kühlgefilterter Whisky in Fassstärke auf dem Markt erhältlich.

Geschichte

Glenlivet ist die erste Brennerei, die 1824 offiziell gegründet wurde. Selbstverständlich war man bei Glenlivet auch zuvor seit mindestens einer Generation sehr erfolgreich als Schwarzbrenner aktiv gewesen. Die Glenlivet Brennerei erarbeitete sich aufgrund der hervorragenden Malts (und nicht zuletzt der früh erworbenen Lizenz) einen guten Ruf, den auch andere Brennereien ausnutzen wollten. So schmückten sich auch Longmorn, Aberlour und sogar Macallan eine Zeit lang mit dem Namenssuffix Glenlivet. Deshalb erwarb man von Seiten der Gründerfamilie 1880 die Exklusivrechte am Namen „The Glenlivet“, um sich von den Nachahmern abzugrenzen. Die Brennerei wurde 1977 durch den amerikanischen Spirituosenkonzern Seagrams übernommen und gehört damit heute zum Konzern Pernod Ricard.

Herkunft


Loading...