• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Balvenie

Balvenie

Milde, weiche Whiskys kommen aus der Balvenie Brennerei in Dufftown. Die Brennerei gehört zu den wenigen die Ihr Malz (zumindest zum Teil) noch selbst herstellen. Der Balvenie 12 Jahre Double Wood kann getrost als einer DER Standard Whiskys bezeichnet werden, den man einfach probiert haben muss!

» Mehr zur Balvenie Brennerei

Nutzen Sie unsere Filter

und finden Sie schnell und einfach wonach Sie suchen.

x
Filtern nach
Filter
Abfüller
Produkt Kategorie
Größe
Alter
Fasstyp
Farbstoff
Kühlfiltrierung
Rauch
Fassstärke
Preis

In aufsteigender Reihenfolge

18 Artikel

Über Balvenie

Balvenie Distillery, Speyside Foto: via Balvenie Distillery

Am Ortseingang des Speyside Städtchens Dufftown findet sich die Whiskybrennerei The Balvenie – in der Nähe des großen Bruders Glenfiddich und den Ruinen der gleichnamigen Burg Balvenie, welche vermutlich aus dem 13 Jhd. stammt .

Wie schmeckt Balvenie Single Malt?

Scotch von The Balvenie zeichnet sich durch perfekt entwickelte Honigtöne aus, so süß, so mild und dabei extrem hochwertig gibt es  das nur in diesem Single Malt. Ein The Balvenie ist meist mittelschwer und zeigt gerne Anklänge exotischer Früchte. Durch den häufigen Einsatz von Wood Finishes bieten Abfüllungen von The Balvenie stets einen gewissen Twist, Beispiele sind der beliebte The Balvenie 12 Double Wood, oder auch der grandiose (und leider sehr seltene) The Balvenie 21 Years mit Finish in Port-Wood-Fässern. Ein außergewöhnliches Woodfinish unterzog The Balvenie dem The Balvenie Islay Cask, welcher wie man dem Namen bereits entnehmen kann, ein Finish in Fässern erhielt die zuvor für stark rauchige Whiskys von der Islay genutzt wurden. Es blieb bei einer Abfüllung – ob dies gut oder schlecht ist, ist Gegenstand ausschweifender Diskussionen.

HonigVanilleExotische Früchte

Wie wird Balvenie Whisky produziert?

Wussten Sie das The Balvenie in "second hand" Brennblasen gebrannt wurde? Das ist tatsächlich wahr. Die ersten Stills die für The Balvenie erworben wurden, waren vorher bei Lagavulin bzw. Glen Albyn im Einsatz. Heute produziert The Balvenie Whisky mit einem Maischbottich von 10,2 Tonnen, zehn aus Douglasienholz gefertigten Gärbottichen, vier wash stills (2x 12729 Liter und 2x 9092 Liter) und fünf Spirit Stills mit jeweils 12729 Litern Fassungsvermögen. Die Brennerei betreibt eine eigene Mälzerei und baut sogar die Gerste für den Whisky selbst an. Wasser für The Balvenie kommt aus der Quelle Robbie Dubh, Wiliam Grant & Sons kaufte sogar das Land rund um die Quelle um der Verschmutzung und Versieglung der Landschaft durch Bauvorhaben einen Riegel vorzuschieben – nicht auszudenken welche Folgen ein Verlust der Wasserquelle hätte.

Balvenie gehört zum gleichen Unternehmen wie Glenfiddich, entsprechend macht man sich in der Whiskyproduktion gewisse Synergien zu nutze – zum Beispiel dadurch dass die Abwärme der Glenfiddich Destillerie für das Beheizen der The Balvenie Stills genutzt wird.

Single Malts von Balvenie

Stöbern Sie durch unsere Auswahl von The Balvenie Whiskys auf whic.de: Balvenie Whisky kaufen.

Geschichte der Balvenie Destillerie

Die The Balvenie Brennerei wurde im Jahr 1892 von der Familie William Grant gegründet, nachdem diese bereits 1886 die Glenfiddich Brennerei in direkter Nähe gegründet hatte. Am 01. Mai 1893 fand nachweislich der erste Brennvorgang statt. Nachdem man mit den gebrauchten Stills startete wurde die Brennerei 1957 von 2 auf 4 Stills erweitert. In Erweiterungen in den Jahren 1965 und 1971 wurde die Anzahl der Brennblasen weiter erhöht. Heute sind es die oben erwähnten 9 Stills. Der erste Balvenie Single Malt wurde übrigens 1973 abgefüllt – ein Glücksfall für die ganze Whiskywelt.

Videos zu Balvenie

Lage von The Balvenie

Loading...