• 0€ Versandkosten (ab 79€)
  • 5€ Neukundenrabatt (ab 99€)1
  • Geschenk ab 150€ und 250€

Craigellachie

Inmitten der schönen Speyside, an der Kreuzung von drei Whiskystraßen, zwischen Dufftown, Aberlour und Rothes findet sich die Whiskybrennerei Craigellachie. Craigellachie, ausgesprochen wie „kreg-elláchie“ bedeutet Felsenberg. Craigellachie Single Malt Whisky ist süß und malzig, er zeigt gerne nussige genauso wie fruchtige Noten und teilweise auch leichten Rauch.

» Mehr zur Craigellachie Brennerei

Produkte filtern Filter schließen
Filter schließen

In aufsteigender Reihenfolge

9 Artikel

Craigellachie Whisky

Inmitten der schönen Speyside, an der Kreuzung von drei Whiskystraßen, zwischen Dufftown, Aberlour und Rothes findet sich die Whiskybrennerei Craigellachie. Craigellachie, ausgesprochen wie „kreg-elláchie“, bedeutet Felsenberg.

Aussprache

Hausstil

Wie schmeckt Craigellachie Single Malt? Craigellachie Single Malt Whisky ist süß und malzig. Er zeigt gerne nussige und fruchtige Noten. Manchmal bringt er auch leichten Rauch mit ins Spiel.

Herstellung

Wie wird Craigellachie Whisky produziert? Craigellachie produziert in vier Brennblasen – zwei Spirit und zwei Wash Stills. Der 10 Tonnen Maischbottich ist aus Edelstahl, während die acht Gärbottiche zu je 47.000 Litern Fassungsvermögen aus Lärchenholz bestehen. Insgesamt kann mit dieser Ausstattung ein Produktionsvolumen von etwa 4,1 Millionen Litern Alkohol jährlich erzielt werden. Momentan wird das Volumen jedoch nicht voll ausgeschöpft. Das Wasser für den Craigellachie Whisky kommt vom Blue Hill. Das Malz wird aus zentralen Mälzereien bezogen. Der größte Teil der Produktion wird für Blended Scotch Whisky, zum Beispiel den White Horse, verblendet.

Video

Geschichte

Craigellachie wurde 1891 durch die Craigellachie-Glenlivet Distillery Company gegründet. Mitten im ersten Weltkrieg, im Jahre 1916, erfolgte die Übernahme Craigellachies durch die Mackie & Company Distillers Ltd. (später White Horse Distillers). Die neuen Besitzer wurden ihrerseits 1927 durch DCL übernommen. 1964 folgte eine umfassende Renovierung und Erweiterung der Brennerei, in der man von zwei auf vier Brennblasen aufrüstete. 1987 ging Craigellachie an UDV (Diageo), welche die Brennerei 1998 an Bacardi Martini verkauften. Unter dem neuen Eigentümer wurde der Brennerei und ihren Erzeugnissen zu neuem Glanz verholfen. Mit dem Craigellachie 13 Jahre, dem Craigellachie 17 Jahre und dem Craigellachie 21 Jahre hat man drei Single Malts der alten Schule auf den Markt gebracht, an denen sich Whiskyliebhaber erfreuen.

Herkunft


Loading...
×

Der Newsletter für Whiskyliebhaber

Exklusive Angebote: So verpassen Sie keine Abfüllung mehr. 
✓ Gewinnspiele: Profitieren Sie von regelmäßigen Gewinnchancen.
✓ Whiskywissen von Experten: Ihr Tor zu spannenden Downloads.